Crystal

Im nachfolgendem Text findet Ihr Info`s zu Crystal Meth.

Crystal Banner

  • Methylamphetamin ist eine synthetisch hergestellte aufputschende Substanz.
  • Methylamphetamin ist ca. fünf mal stärker als „normales“ Amphetamin (Wirkstoff von Speed).
  • Der Wirkstoffgehalt variiert jedoch sehr stark und ist durch die illegale Herstellung schwer zu bestimmen.
  • Methylamphetamin wird als kristalliner und/oder eingefärbter pulverförmiger Stoff verkauft. Seltener ist es auch als Tablette oder Kapsel erhältlich.
  • Crystal wird meistens nasal, teilweise oral, seltener auch geraucht (Ice) oder gespritzt konsumiert.
  • Übliche Beimengungen und Streckstoffe sind z.B. Paracetamol, Koffein, Amphetamin, Ephedrin und Milchzucker.
  • Es ist auch unter den Namen Yaba, Perlik, Piko, Crystal-Speed oder Ice erhältlich.

„Speed“ war ursprünglich ausschließlich eine Bezeichnung für Methylamphetamin, heutzutage wird darunter auch immer häufiger Amphetamin verstanden, aber grade ältere Konsumenten bezeichnen meist nur Methylamphetamin als „Speed“.

Wirkungseintritt, Wirkungsdauer und Dosierung:

Der Wirkungseintritt (nasal) erfolgt nach 5-15 Minuten, während es bei oralem Konsum nach ca. 30-40 Minuten wirkt. Geraucht wirkt es schon nach einigen Sekunden. Die normale Wirkdauer liegt bei ca. 4-15 Stunden, stark abhängig von der Dosierung. Geraucht wirkt es schon nach einigen Sekunden. Ohne Toleranz reichen für eine solche Wirkdauer häufig schon 15-30mg. Eine wirksame Dosis liegt bei 5-50mg (abhängig von Körpergewicht). Beim häufigeren Konsum, findet eine Toleranzbildung statt (Die Dosis muss erhöht werden um den gleichen Effekt zu erzielen).

Konsumformen:

Crystal wird meistens gesnieft, teilweise geschluckt, seltener auch geraucht (Ice) oder gespritzt.

Nachweiszeit:

Crystal ist im Blut bis zu einem Tag und im Urin ca. 2-3 Tage nachweisbar.

Wirkung und Risikobedingungen:

  • Crystal führt zu erhöhtem Selbstbewusstsein, erhöhter Leistungsfähigkeit und Aufmerksamkeit. Wohlbefinden und Gelassenheit können ebenso wie eine erhöhte Risikobereitschaft und starke Euphorie typische Folgen des Konsums sein.
  • Während Hunger- und Schlafbedürfnisse ignoriert werden und das Schmerzempfinden sinkt, steigen Blutdruck, Puls, Atmung, Nervosität und Rededrang (Logoroeh).
  • Weiter sind Schwächen des Kurzzeitgedächtnisses, Aggressionen, Pupillenerweiterung, Schlafstörungen, Zittern und Unruhe sowie Kopfschmerzen und Übelkeit typische Begleiterscheinungen des Konsums.
  • Auch Angstzustände und Herzrhythmusstörungen können die Folge sein.
  • Nach dem Konsum kann es zu Depressionen, Gereiztheit, extremem Hunger- und Schlafbedürfnis kommen.
  • Der nasale Konsum greift die Nasen- und Rachenschleimhäute an.
  • Methylamphetamin bildet recht schnell eine Toleranz aus, es werden dann höhere Dosierungen benötigt und die typische Euphorie nimmt stark ab.

Risikobedingungen bei Dauerkonsum:

  • Hautentzündungen (Speed-Pickel), Zahnausfall, Magenschmerzen,
  • Magendurchbruch, Organblutungen, Gewichtsverlust, aggressives Verhalten sowie paranoide Wahnvorstellungen und Psychosen können möglich sein.
  • Eine australische Untersuchung hat ergeben, dass das Risiko für eine Psychose 11 mal so groß ist wie in der Normalbevölkerung, wenn man Methylamphetamin konsumiert.
  • Es wird vermutet, dass Crystal bei Dauerkonsum Nervenschäden zur Folge hat, die sich durch Konzentrations- und Gedächtnisprobleme bemerkbar machen.
  • Die Entwicklung einer psychischen Abhängigkeit ist möglich.

Mischkonsum mit Crystal:

Crystal und Ecstasy:

Die Ecstasy-Wirkung ist nicht spürbar. Starke Kreislaufbelastung und ein erhöhter Flüssigkeitsverlust können die Folge sein.

Crystal und Cannabis:

Cannabis kann die Wirkung von Metamphetamin verstärken.

Crystal und Kokain:

Hohe Belastung für den Kreislauf und unangenehme Begleiterscheinungen.

Crystal und Medikamente:

Der gleichzeitige Konsum von Beta-Blockern oder MAO-Hemmern kann lebensgefährlich sein.

Crystal und Alkohol:

Alkohol wird nicht gemerkt! Gefahr einer Alkoholvergiftung.

Safer Use:

  • konsumiere Crystal nur bei gutem Set (Dein Befinden) und Setting (Deine Umgebung)
  • gönne Dir auf einer Party auch Ruhepausen, um der Überhitzung vorzubeugen
  • dosiere niedrig (unterschiedlicher Wirkstoffgehalt)
  • trinke genug alkoholfreie und mineral- und vitaminreiche Getränke
  • mache Konsumpausen
  • iss etwas nach dem Konsum
  • führe keine verantwortungsvollen Tätigkeiten aus (lass dein Auto stehen)
  • Menschen mit psychischen Problemen, Bluthochdruck, Leber- und Nierenproblemen, Herz- und Kreislaufproblemen, Diabetiker und Schwangere sollten kein Crystal konsumieren
  • denke an die Safer Sniefen-Regeln

Wirkweise (Pharmakologie):

Methylamphetamin wirkt, wie Amphetamin, über Hemmung der Wiederaufnahme von Noradrenalin und Dopamin, jedoch wesentlich stärker als Amphetamin.

Für die Damen:

Der Konsum von Crystal kann den Monatszyklus stören und die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Dennoch kannst Du schwanger werden. Praktiziere also Safer-Sex, auch um Dich vor möglichen sexuell übertragbaren Krankheiten zu schützen. Durch Crystal-Konsum in den ersten Wochen der Schwangerschaft kann es zu Fehlbildungen kommen. Außerdem wird die Wahrscheinlichkeit von Missbildungen und Fehlgeburten bei dem Gebrauch von Crystal erhöht.


Diese Informationen sind nicht als Motivation zum Drogenkonsum gedacht. Sie dienen dazu die Risiken des Konsums, wenn sowieso schon konsumiert wird, zu minimieren. Gänzlich ausschließen lassen sich diese jedoch nicht. Diese Texte sind nach bestem Wissen zusammengetragen und entstammen der Recherche aus Büchern und Fachpublikationen.

Irrtümer können nicht ausgeschlossen werden.

Für die Nutzung dieser Informationen übernimmt das Partyprojekt-Odyssee keine Haftung.